Archive | Social Media SEO RSS feed for this section

Facebook Suchmaschine startet in Kürze in Deutschland

17 Jan


Viele Experten sind der Überzeugung, dass die „Facebook Graph Suche“ kein „großer Wurf“ sei. Ich bin sicher, dass sich diese Experten sehr schnell korrigieren, denn die von mir schon lange vorausgesagte „Facebook Suchmaschine“ ist angekommen.

Sie wird die Art, wie wir nach Informationen suchen, komplett verändern. Im Moment nutzen die meisten User noch die Suchmaschine „Google“ – mit der neuen Facebook Graph Suche werden wir zukünftig relevante Informationen immer stärker aus unserem sozialen Netzwerk erhalten.

Hier hat für mich Facebook in Kooperation mit Bing (Microsoft) ganz klar die Nase vorn. Google wird es mit Google+ auch in den kommenden Monaten nicht schaffen, die Reichweite aufzubauen, die Facebook bereits jetzt hat (über 1 Mrd. User).

Mit der neuen sozialen Suche von Facebook können wir neben unserem privaten auch unser geschäftliches Netzwerk verbreitern. Hier sehe ich starke Konkurrenz für Plattformen wie z. B. XING oder LinkedIn.

Auch der Bereich SEO muss durch die Anforderungen von Social Search neu definiert werden. Viele „unlautere“ Tricks einiger „SEO Experten“ werden in Zukunft nicht mehr greifen. Google misst bereits jetzt den Social Signals via Facebook, Twitter, Google+ & Co. eine sehr hohe Bedeutung zu.

Für Unternehmen wird Social SEO und Social Media Optimierung (SMO) sehr wichtig – ich freue mich auf die Entwicklungen, die ich mit sehr viel Interesse verfolgen und für meine Kunden umsetzen werde.

 Den Blog bzw. unsere Facebook Seite/ Twitter Account zu folgen lohnt sich 😉

Mehr Infos zum Thema Social SEO/ Social Media Optimierung (SMO):

 Graph Search SEO: Ranking-Faktoren der neuen Facebook-Suche: http://goo.gl/yEiEA

Facebook hebt Bewertungen jetzt prominent im Newsstream hervor http://goo.gl/LrjVLi

Meine Social Media Kanäle: 

Facebook: https://www.facebook.com/muenchensocialmedia

Twitter: https://twitter.com/BGillich

https://twitter.com/de_socialmedia

Google+: https://plus.google.com/u/0/b/112758050767063599005/112758050767063599005/posts

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ohne Social Media Marketing nicht mehr möglich

19 Jul

Verbinden Sie Social Media mit SEO

Die jüngsten Updates der Suchmaschine Google haben deutlich gemacht, dass Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social Media in Unternehmen künftig verstärkt zusammengeführt werden müssen. Zu dieser Entwicklung hat nicht zuletzt die soziale Kommunikationsstruktur des Social Webs maßgeblich beigetragen: Rund 38 Millionen Deutsche sind in sozialen Netzwerken aktiv, suchen dort Kontakt zu Freunden, nach Angeboten oder Produktinformationen, interessanten Inhalten oder Neuigkeiten. Likes, Shares, Tweets oder Plus Ones – Alles, was interessant, informativ oder spannend ist, findet schnell seinen Weg durch das Social Web und kann sich über zahlreiche Social Signals freuen.

Die oft gestellte Frage ist, wie Unternehmen zu mehr Präsenz in den sozialen Netzwerken gelangen.

Fakt ist, dass eine Suchmaschinenoptimierung ohne eine Social Media Strategie nicht mehr möglich ist – sollten Sie aktuell in Gesprächen mit einem SEO Dienstleister sein, sprechen Sie ihn an, ob seine Vorgehensweise auch ein Social Media Konzept beinhaltet.

  Folgendes können Sie mit einer Social Media Strategie erreichen:

 1. Social Media Signale:  Um die Ergebnisse in den Suchmaschinen künftig beeinflussen zu können, darf man Social Media Signale – Links aus sozialen Netzwerken – nicht meiden. Mit jedem Beitrag, der im Rahmen Ihrer Social Media Strategie veröffentlicht wird, entsteht ein wertvolles Social Signal, das sich nicht nur auf die Reichweite einer Webseite im Social Web auswirkt, sondern auch das Ranking in den Ergebnislisten der Suchmaschinen beeinflusst. Die wichtigsten Social Media Plattformen sind hier Facebook, Google+ und Twitter.

 2. Informationsverbreitung:  Die Verbreitung von Inhalten im Web ist nicht aufwendig. Verbreiten Sie Ihre Unternehmensinformationen, Inhalte oder Angebote dort, wo sich die Zielgruppe heutzutage hauptsächlich aufhält – im Social Web. Bauen Sie sich Ihr soziales Netzwerk, in dem Ihre Inhalte verbreitet und an Freunde Ihrer Fans weitergeben werden können.

 3. Kundenkommunikation:  Über Social Media Portale wie Facebook, Twitter & Co. können Unternehmen und Werbetreibende ihre Kundenkommunikation ausbauen und festigen. Neuigkeiten und Informationen lassen sich reichweitenstark und gezielt im Social Web kommunizieren, sodass auch Ihre Zielgruppe unmittelbar erreicht wird. Je nach Inhalten besteht die Möglichkeit, die dauerhafte Kundenbindung zu fördern.

 4. Neukundengewinnung:  Über die Multiplikation der Inhalte werden immer wieder User erreicht, die bisher nicht zum Kundenstamm oder zur Zielgruppe Ihres Unternehmens zählten. Durch eine Social Media Strategie lässt sich die Neukundengewinnung fördern und realisieren.

 5. Steigerung der Bekanntheit:  Mit einer Social Media Vorgehensweise können Sie die Bekanntheit Ihres Unternehmens steigern. Mit einer hohen Reichweite werden Unternehmensinhalte, Produkte oder Angebote in sozialen Netzwerken verbreitet und kommuniziert. Außerdem lässt sich das Image Ihres Unternehmens verbessern.

 

Social Media Praxisbeispiele aus dem Mittelstand

28 Mrz

Social Media bietet für mittelständische Unternehmen und Freiberufler enormes Potenzial.

Viele mittelständische Unternehmen denken aktuell über Social Media Vorgehensweisen nach, da die alten Marketingkonzepte wie z. B. Werbung in Branchenverzeichnissen, eine eigene Webseite und Onlinewerbung in Suchmaschinen (SEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht mehr den gewünschten Werbeerfolg bringen.

Ist es nicht eine interessante Vorstellung, dass Sie als Unternehmer mit ihren Kunden und Interessenten eine Beziehung aufbauen die nachhaltig ist? Das Freunde und Fans Ihre Produkte und Leistungen über die Sozialen Netzwerke weiterempfehlen? Oder eine Werbekampagne zu starten mit der Sie Ihre Zielgruppe nach Stadt, Alter, Berufsgruppe und Interessen ansprechen können?

Mit einer gezielten Social Media Strategie für Ihr Unternehmen ist das alles umsetzbar.

Die folgenden Beispiele zeigen den erfolgreichen Einsatz von Social Media Marketing im Mittelstand. Die Übersicht wird ständig aktualisiert:

http://www.socialmedia-muenchen.de/social-media-mittelstand-praxisbeispiele.html

Sie sind ein mittelständisches Unternehmen oder Freiberufler und betreiben ebenfalls einen erfolgreichen Facebook, Twitter oder YouTube Account? Gerne nehmen wir Sie und Ihre Branche in unsere Übersicht auf.  Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

SEO vs. Social Media – Wie realisieren Sie mehr Geschäft? (Infografik)

22 Mrz

Unternehmen geben seit mehr als 10 Jahren viel Geld für Suchmaschinenmarketing in Form von Suchmaschinenoptimierung (SEO) aus. Die zentrale Fragestellung vieler Unternehmen ist „Wie erhalte ich durch SEO-Maßnahmen mehr Aufmerksamkeit, Bekanntheit, mehr Zugriffe auf die Webseite und somit mehr Interessenten, Kunden und Umsätze?“ 

Dafür sind heute zwei Wege denkbar: Suchmschinenoptimierung kurz SEO – sowie Social Media Marketing (SMM). Bei SEO sind sich alle einig – es funktioniert, und hat seinen Preis. Doch Suchmaschinen wie Google gehen immer mehr dazu über Social Media Aktivitäten in Ihre Rankingfaktoren aufzunehmen. 

Was ist nur effizienter? SEO oder Social Media Marketing oder beides?

Folgende Infografik zeigt den „Ringkampf“ zwischen SEO und Social Media und führt Vor- und Nachteile auf.

Ergebnis: Statt ein Entweder-Oder sollte man beides angehen! Social Media ist schon jetzt ein wichtiger Bestandteil von SEO.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Social Media Erfolg

24 Feb

Immer mehr Unternehmern wird inzwischen bewusst, dass sie sich mit dem Thema Social Media auseinandersetzen müssen um weiterhin erfolgreich Marketing zu betreiben. Die stetig zunehmende Popularität von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google Plus u. Co. kann einfach nicht mehr lediglich als digitale Modeerscheinung abgetan werden. Besagte Plattformen werden mehr und mehr zu einem natürlichen Bestandteil der Lebens- und Arbeitswelten der breiten Bevölkerung. Kleine und mittelständige Unternehmen mit begrenzten zeitlichen und finanziellen Ressourcen stellt diese Tatsache vor einige Herausforderungen. 

Wenn für die eigene Firma der Schritt in das Social Media Marketing angedacht ist – und das sollte er – stellen sich für die Verantwortlichen eine Reihe strategischer und organisatorischer Fragen, die es zu beantworten gilt. Auf welchen Netzwerken sollte mein Unternehmen aktiv sein? Wie erarbeite ich mir das notwendige Know-How, um mit Social Media einigermaßen sicher umzugehen und meine Firma effektiv zu positionieren? Was genau sollte überhaupt auf solchen Plattformen kommuniziert werden? Wie steht es um die Messbarkeit des Erfolges meiner Initiativen? Was kommt dabei am Ende im Idealfall für mein Unternehmen heraus?

In einer interaktiven Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Social Media Erfolg, die unsere Kollegen winlocal mit freundlicher Genehmigung der Firma Simply Business ins Deutsche übertragen haben, bietet sich Ihnen ein genauer Ablaufplan für den Weg eines Unternehmens in den Bereich Social Media. Jeder Schritt enthält Links mit hilfreichen Ressourcen aus dem deutschsprachigen Web, so dass Sie sich Schritt für Schritt mit der Materie vertraut machen können.

Größere Ansicht 

Social Media für die Auffindbarkeit in Suchmaschinen wichtig

9 Feb

SEO Ranking Faktoren für Deutschland 2012

Die größte Unbekannte im SEO-Bereich ist natürlich der Algorithmus. Viele Mythen und Gerüchte ranken sich um die Art und Weise, wie Google Ergebnisse sortiert und wie man das am besten beeinflussen kann.

Einige Highlights der Erhebung von Searchmetrics:

  • Social Media Signale sind in Deutschland angekommen: Auch in Deutschland korrelieren nun die Social Signals aus Facebook, Twitter und Google+ extrem stark mit guten Positionen im Google-Index.
  • Zu viel Werbung ist schädlich: Ebenso neu in Deutschland ist, dass es Seiten mit zu viel Werbung schwerer haben, gut zu ranken. Das eigentliche Hindernis dabei sind allerdings nur die Adsense Werbeblöcke…
  • Backlinks bleiben wichtig – aber nicht nur die Masse zählt: Auch, wenn die Zahl von Backlinks in dieser Kategorie am wichtigsten ist, gehören auch Links mit Stopwords und „nofollow“ unbedingt in den Linkmix.
  • Die Marke hebelt klassische SEO-Signale aus: Seiten von starken Marken brauchen anscheinend sich weniger um Title-Tag, Headings u.s.w. zu kümmern. Denn für sie gelten nach unseren Zahlen andere Regeln.
  • Die Keyword-Domain schafft immer noch häufig den ersten Platz: Allen anderslautenden Gerüchten sind Domains mit dem Keyword noch lange nicht tot. Auf den Top-Positionen findet man sie immer noch äußerst häufig.


    Erstens und NEU: Social Signals in Deutschland angekommen

    Sicherlich der interessanteste Punkt für alle, die inhouse oder bei Agentur-Kunden die Implementierung einer Social-Strategie anstoßen wollen: Soziale Signale sind in Deutschland definitiv angekommen. Facebook- und Twittersignale korrelieren wie folgt mit besseren Rankings:

    Die verschiedenen Facebook-Metriken weisen die höchsten Werte auf, wobei Shares den stärksten Zusammenhang zu haben scheinen – sogar höher als der aggregierte Wert für Shares, Comments und Likes. Twitter erreicht diese Werte bei weitem nicht – ist aber immer noch die sechststärkste Metrik in unserer Analyse – hinter Facebook und der Anzahl der Backlinks.

    Eine Anmerkung zu Google Plus: Hier waren noch nicht genügend Daten vorhanden, um sinnvolle Aussagen treffen zu können. Offensichtlich macht uns Google mit mittlerweile fast 100 Mio Nutzern eher was vor, als dass sie wirklich aktiv sind.

SEO Ranking Faktoren Deutschland 2012: Infografik

Entnommen aus dem Whitepaper SEO Ranking Faktoren 2012 Deutschland 

Dieses Whitepaper beschäftigt sich mit der Frage, welche Faktoren Google in Deutschland für das Ranking von Webseiten heranziehen könnte.

Quelle: http://www.searchmetrics.com/de/service/ranking-faktoren/de/