Social Media ist für Unternehmen inzwischen ein Must-Have. Zeit, sich Gedanken über Auswirkungen und professionelle Konzeption zu machen.

19 Apr

„Lass uns mal n bisschen Facebook und Twitter machen“ – so oder ähnlich fingen wohl die ersten Schritte im Bereich Social Media in vielen Unternehmen an. Meist gab es keine Strategie und über die Reichweite und mögliche Auswirkungen war man sich erst Recht nicht klar. Das heute veröffentlichte Thesenpapier des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. macht deutlich, dass die „Zeit der Experimente“ definitiv vorbei sein sollte. So sei es ungemein wichtig, die Social Media Strategie fest in der Unternehmenskommunikation zu verankern und in einheitliche – und vor allem professionelle – Bahnen zu lenken. Erst dann könne das volle Potenzial dieses Kanals ausgeschöpft werden.

Die 10 Thesen zur Zukunft von Social Media im Überblick

1. Social Media etabliert sich als Querschnittsfunktion

2. Social Media setzt sich im Employer Branding durch

3. Social Media findet langsam Einzug in die Produktentwicklung

4. Social Media verändert klassische CRM-Prozesse

5. Social Media erfordert zielgruppenspezifische Präsenzen

6. Social Media braucht einheitliche Kennzahlen

7. Social Media nimmt weiteren Einfluss auf Werbekampagnen

8. Social Media wertet interne Kommunikation weiter auf

9. Social Media verändert die Unternehmenskultur

10. Social Media muss seine Effizienz noch stärker beweisen

Das vollständige Thesenpapier der Fachgruppe Social Media im BVDW könnt ihr hier downloaden

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: